"Bete für Regen": Kirche von Norwegen nach wochenlangem trockenem Wetter



Die norwegische Kirche hat am Dienstag ihre Mitglieder aufgefordert, "für Regen zu beten", so ungewöhnlich trocken ist das Wetter in den letzten Wochen gewesen.
Die Bitte an Christen wurde auf der offiziellen Facebook-Seite der Kirche von Norwegen gestellt und wurde ursprünglich von der Zeitung VG berichtet.

Obwohl viele in den skandinavischen Ländern in den letzten Wochen außergewöhnlich warmes Wetter genossen haben - war der letzte Monat der wärmste Mai in Norwegen seit 100 Jahren -, gab es auch Nachteile, denn die Notdienste kämpften gegen Waldbrände und die Bauern leiden unter den trockenen Bedingungen.

Das scheint der norwegischen Kirche Anlass gegeben zu haben, sich für eine göttliche Intervention einzusetzen.

"Der Mai war in vielen Teilen Norwegens ein warmer Rekordmonat. Es ist jetzt auf vielen Feldern so trocken, dass Mais und Gemüsepflanzen gefährdet sind. Herr, wir beten für Regen! Danke, dass du dich um uns gekümmert hast ", schrieb die Kirche im Facebook-Post und zitierte ein Gebet, das in der Langhus-Kirche in Akershus gegeben wurde.



Ingeborg Dybvig, Direktorin der Kommunikation mit der Kirche von Norwegen, sagte gegenüber VG, dass das Gebet von einem Mitglied der Gemeinde Akershus gekommen sei.

"Die Kirche von Norwegen hat eine Webseite, auf der Menschen Gebete senden oder Kerzen anzünden können. Dieses Gebet wurde der Website übergeben und kommt von einer Person, die zur Langhus Kirche geht ", erklärte Dybvig.

Gebete, die online eingereicht werden, werden zufällig ausgewählt, um in sozialen Medien geteilt zu werden, fügte der Kommunikationsdirektor hinzu, obwohl in diesem Fall das warme Wetter einen guten Grund gab, das fragliche Gebet auszusuchen.

Das norwegische Meteorologische Institut prognostiziert möglichen Regen in Form von Duschen an diesem Sonntag, nach VG-Bericht.

Comments